SKC 08 Tröstau-Wunsiedel
Komm zu uns, wenn du Spass am Kegeln hast.       



1. Spieltag:

Bezirksliga Männer: SG 1306 Bamberg - Tröstau/Wunsiedel I    5,5:2,5   (3176:3147);

Das gezwungenermaßen neuformierte Männersextett schlug sich zum Saisonauftakt respektabel. Leider vermieste ein schwächeres Ergebnis die durchaus mögliche Überraschung. Zu-nächst hielt sich Nachrücker Thomas Schöffel gegen den starken Henneberger beachtlich. Er unterlag zwar mit 0:4 Sätzen, aber jeweils äußerst knapp (537:555 Holz). Nicht gut lief es dann bei Rudi Scholz. Gegen Dittrich gab es eine deutliche 471:543 Klatsche (0:4). Den ers-ten Punkt für die Fichtelgebirgler holte mit einer überzeugenden Vorstellung Bertram Schreyer gegen Peter mit 538:491 (3:1). Trotz einer tollen Leistung hatte dann der 2. Nachrücker Joachim Scholz recht unglücklich erst auf der Zielgeraden gegen Wein mit 538:548 (2:2) das Nachsehen. Auch im 5. Vergleich stand das Glück den Tröstauern nicht zur Seite. Klaus Fießinger musste sich nach spannenden 120 Würfen gegen König mit einem 534:534 (0,5:0,5) Remis abfinden. Den 2. Punkt für die Tröstauer sicherte schließlich Uwe Jahn gegen Essel/Deinlein mit 529:505 (3:1). Die beiden Zusatzpunkte für die mehr erzielten 29 Holz fielen an die Bahnherren.

Kreisliga Ost Männer: SKC Heinersreuth 2020 - Tröstau/Wunsiedel II 5:1 (2148:2020);

Beim neugegründeten SKC Heinersreuth hatten die Tröstauer trotz zweier sehr guter Ergebnisse keine Chance. Wolfgang Pöhlmann sorgte mit seinen 553:465 Holz (4:0) gegen Bastian Landmann für den einzigen Punkt. Manuel Pöhlmann verlor trotz seiner sehr guten 537 Holz gegen den Tagesbesten Stefan Landmann (574) unverdient mit 0:4 Sätzen. Die restlichen Ergebnisse: Ott-Jürgen Schelter 543:478 (3:1), Schubert-Andreas Göttke 566:452 (4:0).

Kreisklasse Männer:  Eremitenhof Bayreuth III - Tröstau/Wunsiedel III  6:0 (2101:1813);

Gegen die souveränen Gastgeber standen die SKC`ler auf verlorenem Posten. Ergebnisse: Schreglmann-Martin Thomys 525:460 (3:1), Ernstberger-Gerd Pöllmann 480:372 (4:0), Bleicher-Karl-Heinz Leupold 551:492 (3:1), Steinlein-Matthias Hellmich 545:489 (3:1).

Bezirksliga A Ost Frauen: Tröstau/Wunsiedel I – ESV Neuenmarkt  5:1 (1953:1833);

Der einzige Erfolg des ersten Spieltags gelang den Tröstauer Frauen. Den Grundstein legte gleich zu Beginn Monika Gollner mit einem haushohen 510:404 (4:0) Erfolg über Limmer. Auch die neue im Quartett Duygu Kan, sie ersetzt in dieser Spielzeit Christa Weiß, holte ge-gen Hübner mit 459:440 (3:1) den Punkt. Nicht zurecht kam dann Tanja Scholz. Sie blieb weit unter ihren Möglichkeiten und gab ihren Vergleich gegen Hahn mit 464:480 (2:2) ab. Verlass war wieder einmal auf Schlussfrau Elke Scholz. Nach spannendem Verlauf sicherte sie den 520:509 Holz Erfolg (3:1) über Richter.