SKC 08 Tröstau-Wunsiedel

Kommen Sie zu uns, wenn Sie Spass am Kegeln haben



Bezirksliga A Männer: 

Tröstau/Wunsiedel I – TSV Wilhelmsthal 5:1 (2056:1845);

Dieser Erfolg gegen das Schlusslicht war fest eingeplant, schließlich sollte die Tabellenführung verteidigt werden. Und bereits nach den beiden Eingangspaarungen standen die Weichen auf Sieg. Zunächst deklassierte Patrick Pöhlmann Peter klar mit 537:468 Kegel. Auch Uwe Jahn hatte gegen Grebner mit 515:461 Holz keine Probleme. Pech hatte anschließend Rudi Scholz. Er unterlag hauchdünn mit 483:484 gegen Münzel. Den Deckel drauf setzte dann Klaus Fießinger gegen den chancenlosen Welsch mit 521:432 Holz. Ein richtungsweisendes Spiel steht nun am kommenden Wochenende an. Nur mit einem Sieg in der Nachholbegegnung bei Post SV Kronach kann der Spitzenplatz gehalten werden.


Kreisliga Ost Männer: 

Tröstau/Wunsiedel II – SKC Speichersdorf II 6:0 (2081:1919);

Nach dem klaren Erfolg über Speichersdorf mischen die Tröstauer (18:10 Punkte) wieder voll im Aufstiegsrennen mit, auch weil der Spitzenreiter ESV Bayreuth (19:9) unerwartet in Bindlach Federn lassen musste. Neuer Tabellenführer ist Adler Eichenhüll (20:8) und genau dieses Team muss am nächsten Spieltag in Wunsiedel antreten. Spannung scheint vorprogrammiert.

Ergebnisse: Joachim Scholz-Seifert 2,5:1,5 (498:452), Thomas Schöffel-Weiß 3:1 (525:484), Karl Scholz-Kreutzer 2,5:1,5 (514:501), Detlev Panzer-Scharf 3:1 (544:482).


Kreisklasse A Männer:  

Tröstau/Wunsiedel III – SKC Nagel II 5:1 (1956:1820);

Im Lokalderby konnte die unnötige Niederlage aus der Vorrunde wettgemacht werden. Während in dieser Liga einer der beiden Aufstiegsplätze an den SV Neunkirchen schon vergeben zu sein scheint, kämpfen die Tröstauer mit Steig Bindlach und dem SK Vorbach um den Zweiten.

Ergebnisse: Jürgen Schelter-Herrmann 2:2 (469:471), Daniel Rhein-Götte 4:0 (506:464), Frank Scholz-Sticht 2:2 (472:433), Andreas Göttke-Pfauntsch 3:1 (509:452).


Kreisklasse A Männer:  

Tröstau/Wunsiedel IV – ASV Pegnitz II 1:5 (1867:1871);

Auch wenn das Ergebnis deutlich zu sein scheint, stand der Ausgang bis zum vorletzten Wurf auf des Messers Schneide. Aber ein unglücklicher Anschub verhinderte das zumindest noch mögliche Remis.

Ergebnisse: Martin Thomys-Popp 2:2 (464:472), Jürgen Schelter-Pröls 2:2 (497:461), Manuel Pöhlmann-Kolb 1:3 (470:481), Matthias Hellmich-Hoß 1,5:2,5 (436:457).


Bezirksliga A Frauen: 

Schützengilde Bayreuth II - Tröstau/Wunsiedel I  5:1 (2069:2001);

Das hatte man sich anders vorgestellt. Im Gastspiel bei der Schützengilde hatten die Tröstauerinnen, immerhin als Tabellenführer angereist, klar das Nachsehen. Einzig Tanja Scholz konnte ihren Vergleich gewinnen. Zwar hält man nach dem 14. Spieltag weiterhin Platz 1 in der Liga, aber das auch nur, da der unmittelbare Verfolger spielfrei war.

Ergebnisse: Wolfrum/ Carola Böllath-Monika Gollner 2:2 (529:513), Luther-Christa Weiß 3:1 (493:465), Faßold-Tanja Scholz 2:2 (481:520), Böllath Tamara-Elke Scholz 4:0 (566:503).


Kreisliga Frauen: 

Schützengilde Bayreuth IV - Tröstau/Wunsiedel II 2:4 (1762:1819);

Besser lief es beim zweiten Tröstauer Frauenteam. Es gewann auf den schwer zu spielenden Schützenbahnen dank einer starken Schlussfrau Yvonne Hellmich.

Ergebnisse: Koch/Diouf-Marion Weiß 0:4 (386:473), Unglaub-Michaela Jeffre 4:0 (496:424), Hammon-Petra Panzer 3:1 (441:427), Geier-Hellmich 0:4 (439:495).