SKC 08 Tröstau-Wunsiedel
Komm zu uns wenn du Spass hast am Kegeln        


2. Spieltag

Bezirksliga A Ost Frauen: 

Tröstau/Wunsiedel I – SSV Warmensteinach II 5:1 (1990:1953);

Der wegen der Corona-Epidemie total durcheinandergewürfelte Terminplan bescherte den Frauen des SKC das zweite Heimspiel in Folge. Zu Gast war das Quartett aus Warmensteinach. Leider mussten die Tröstauerinnen auf Stammkraft Christa Weiß verzichten. Daher ging man gegen das hoch eingeschätzte Gästeteam mit einer großen Anspannung an den Start. Dies sah man bereits im Auftaktmatch von Monika Gollner gegen Sabine Lehner. Gollner fand eigentlich nie so richtig ins Spiel, hatte aber mit für sie schwachen 473:449 (3:1 Sätze) das bessere Ende doch noch für sich. Keine Chance hatte Marion Weiß gegen das Gästeaushängeschild Sylvia Gubitz. Sie unterlag klar mit 479:547 (0:4). Anschließend konnte Tanja Scholz den Spies umdrehen. Sie dominierte über Alexandra Böttger deutlich mit 520:431 (4:0). Den entscheidenden dritten Punkt holte Schlussfrau Elke Scholz gegen die starke Katja Schmidt. Obwohl sie holzmäßig mit 518:526 Zählern unterlag, reichten die 3:1 Gewinnsätze für den Erfolg aus. Mit 4:0 Punkten führen die Tröstauerinnen nun die nicht aussagekräftige Tabelle nach dem zweiten Spieltag an.


Kreisklasse Männer: 

Eremitenhof Bayreuth III - Tröstau/Wunsiedel III 6:0 (2130:1887);

Außer Spesen nichts gewesen. So könnte man den „Ausflug“ der Männer 5 nach Bayreuth übertiteln. Kein Spieler der Tröstauer konnte die 500er Marke überbieten, obwohl die Eremitenhofer Bahnen eigentlich „gut fallen“.

Ergebnisse (Bayreuth zuerst): Ernstberger-Jürgen Schelter 506:476 (3:1), Schreglmann-Manuel Pöhlmann 523:494 (3:1), Bleicher-Wolfgang Pöhlmann 564:434 (3:1), Spitzka-Andreas Göttke 537:483 (3:1).